Mann sitzt auf der Couch und benutzt ein Laptop

Jährliche Information zu Ihrer privaten Altersvorsorge (Abschluss nach Februar 2018)

Sie haben Ihre Jährliche Information zu einem der folgenden Produkte erhalten:

Ihre jährliche Information enthält folgende Angaben:
  • Eingezahlte Beiträge in den letzten zwölf Monaten
  • Höhe des Anteilguthabens
  • Tatsächlich angefallene Kosten im Beitragsjahr
  • Möglicher Ablaufwert zum Rentenbeginn
  • Erklärung zum Treuebonus
Antragsservice

Was bedeutet das genau?

Wir haben Ihnen ein Beispiel-Dokument zur Jährlichen Information zusammengestellt. Hier können Sie mit der Maus über die einzelnen Begriffe fahren, damit die Begriffe erläutert werden.

Bitte beachten Sie:
In manchen Fällen sind die im PDF hinterlegten Funktionen auf mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets eingeschränkt. Unser Tipp: Öffnen Sie das PDF einfach über Ihren PC oder Laptop – dort können Sie alle Funktionen nutzen!

Die wichtigsten Fragen auf einen Blick

Wieso fällt der mögliche Ablaufwert geringer aus, als in den Jahren zuvor?

Wir berechnen den möglichen Ablaufwert unter gewissen Annahmen. Wir legen Ihre Beiträge in Fonds an, deren Wertentwicklung schwankt. Abhängig von der tatsächlich erzielten Wertenwicklung der vergangenen Vertragsjahre kann der Wert Ihres Vertrags steigen oder fallen.

Einen Überblick über die Wertentwicklung der verschiedenen Fonds finden Sie hier .

Warum werden unsere Ablaufleistungen mit 6 % hochgerechnet?

Bei vielen Altersvorsorge-Produkten von Canada Life können Sie Fonds aus unterschiedlichen Bereichen und mit unterschiedlichen Schwerpunkten wählen. Die Hochrechnung mit einer Wertentwicklung bei 6 % pro Jahr zeigt, was Sie bei einer bestimmten, linearen Wertentwicklung erzielen könnten.

Wir können für die verschiedenen Fonds keine einheitliche, realistische Einschätzung für eine künftige Wertenwicklung geben. Deshalb ist die Hochrechnung mit 6 % pro Jahr nur eine Möglichkeit für die Werte Ihres Vertrags. Die tatsächlichen Werte und die tatsächliche Wertentwicklung können davon abweichen.

Welche Kosten entstehen in Ihrem Vertrag und wie setzten Sie sich zusammen?

Bei den Rentenversicherungen von Canada Life steht die Optimierung auf einen langfristigen Kapitalaufbau zum gewählten Rentenbeginn im Vordergrund.

Die anfänglichen Gebühren dienen vor allem zur Deckung der Kosten, die zum Abschluss Ihres Vertrags notwendig waren. Die laufenden Gebühren decken die Kosten, die zur Verwaltung Ihres Vertrags notwendig sind.

Ein Beispiel sehen Sie in der Grafik: Durch die Art der Gebührenerhebung in den ersten Jahren nach Vertragsbeginn können nur relativ geringe Fondswerte vorhanden sein. Bis zum Rentenbeginn kann es durch Treueboni * und eine positive Wertentwicklung der Fonds zu einer sehr attraktiven Entwicklung kommen. Vertragstreue Kunden profitieren so über die Vertragslaufzeit durch die Treueboni von einer reduzierten Kostenbelastung.

* Nicht alle Canada Life Produkte enthalten einen Treuebonus.

Wann sind meine Garantievoraussetzungen nicht erfüllt?

Sie profitieren von unterschiedlichen Garantien zum Rentenbeginn, wenn wir die Beiträge Ihres Vertrags vollständig oder teilweise in den Unitised-With-Profits-Fonds (UWP-Fonds) investieren.

Damit eine Anlagefreiheit für die Anlage im UWP-Fonds entsteht, müssen Sie verschiedene Voraussetzungen für die Garantie erfüllen. So können die Garantien bei Rentenbeginn greifen.

Eine Voraussetzung hierfür ist beispielsweise eine bestimmte Vertragszeit, die bereits vergangen sein muss. Mehr dazu finden Sie in Ihren Versicherungsbedingungen im Abschnitt zur Garantie und den jeweiligen Voraussetzungen. Diese Garantievoraussetzungen sind je nach Produkt und Schicht unterschiedlich.

Welche regulatorischen Anforderungen gelten für einen Vertrag der privaten Altersvorsorge?

Insurance Distribution Directive (IDD) ist eine Richtlinie der Europäischen Union. Sie stärkt die Rechte der Verbraucher, die sich unmittelbar zu Versicherungsprodukten beraten lassen.

Die EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie regelt die Vermittlung von Versicherungsprodukten innerhalb der Europäischen Union.

Im Rahmen der Umsetzung der IDD-Richtlinie in nationales Recht wurde auch ein neuer § 7b ins VVG eingefügt. § 7b Absatz 2 VVG enthält Vorgaben für eine Jährliche Information über Kosten für so genannte Versicherungsanlageprodukte. Dies gilt für Verträge, die ab dem 23.02.2018 abgeschlossen wurden.

Die IDD-Richtlinie gilt für aufgeschobene Renten- und Kapitalversicherungen der privaten Altersvorsorge, die nach dem 23.02.2018 abgeschlossen wurden. Sie erhalten für diese Verträge eine Jährliche Information.

Verträge, die vor dem 23.02.2018 geschlossen wurden, erhalten eine beinah identische Jahresinformation.

Sie haben generelle Fragen zu Ihrer Jährlichen Information?

Allgemeine Fragen, beispielsweise zu der Wertentwicklung und anderen Begrifflichkeiten, haben, wir Ihnen übersichtlich in einem FAQ zusammengetragen.

Jetzt FAQ ansehen

Wir konnten Ihre Fragen nicht klären?

Ihr Vermittler steht Ihnen als kompetenter Ansprechpartner zur Seite. Die Kontaktdaten finden Sie auf Ihrer Jährlichen Information.