Betriebliche Altersvorsorge

Seit 2018 fördert der Staat Betriebsrenten noch stärker. Besonders kleinen und mittleren Unternehmen bietet die betriebliche Altersversorgung viele Möglichkeiten.

Alter wertschätzen – und absichern

Betriebsrenten haben in deutschen Unternehmen Tradition. Viele Arbeitgeber leisten einen freiwilligen Zusatzbeitrag zur betrieblichen Altersvorsorge (bAV). Seit 2002 hat jeder Mitarbeiter grundsätzlich einen Anspruch darauf, einen bestimmten Betrag seines Bruttolohns für den Aufbau seiner Betriebsrente zu nutzen.

Unter Umständen besteht ebenfalls ein Anspruch auf einen verpflichtenden Arbeitgeberzuschuss zur Entgeltumwandlung. Nähere Informationen dazu finden Sie hier .

Der Arbeitgeber führt dann, auf Wunsch des Mitarbeiters, einen festgelegten Betrag des Bruttolohns für die betriebliche Altersvorsorge an den Versicherer ab. Und das ist gut so. Denn die gesetzliche Rente reicht in den allermeisten Fällen nicht aus, damit man einen sorgenfreien Lebensabend genießen kann – und das wünschen wir uns doch alle!

Für Arbeitgeber lohnt sich die betriebliche Altersvorsorge auch: Sie drückt Wertschätzung aus und ist ein wirkungsvolles Instrument, mit dem Sie Arbeitnehmer für das Unternehmen gewinnen und binden. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels wird dies immer wichtiger.

Deshalb: Sichern Sie sich oder Ihre Mitarbeiter mit einer betrieblichen Altersvorsorge ab. Canada Life bietet mit dem GENERATION business die passende Lösung.

mehr zum GENERATION BUSINESS

Viele Wege führen zur betrieblichen Altersvorsorge – unsere Durchführungswege

Die Direktversicherung

Die bekannteste Lösung der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) ist die Direktversicherung. Davon profitieren nicht nur Ihre Arbeitnehmer, sondern auch Sie als Arbeitgeber. Bei der Direktversicherung schließt der Arbeitgeber einen Versicherungsvertrag für seinen Arbeitnehmer ab.

Vorteile: Bei der Direktversicherung richten sich die Ansprüche des Arbeitnehmers bei Eintritt des Versorgungsfalls direkt an den Versicherer. Deshalb tauchen diese Versorgungen nicht in der Bilanz auf. Die Direktversicherung zeichnet sich auch durch einen geringen Verwaltungsaufwand und eine hohe Flexibilität aus.

Die Unterstützungskasse

Die Unterstützungskasse ist eine der besten Möglichkeiten für Gesellschafter-Geschäftsführer und Fach- und Führungskräfte. Sie baut eine starke Altersvorsorge mit laufenden Beiträgen auf. Im Gegensatz zur Pensionszusage müssen hier keine Rückstellungen in der Bilanz gebildet werden.

Vorteile: Unbegrenzte steuerfreie Beiträge sind möglich. Hier gibt es keine steuerlichen Höchstgrenzen wie bei einer Direktversicherung. Damit ist die Unterstützungskasse geeignet, um eine angemessene Versorgung im Alter zu erreichen - auch für Besserverdienende.

Die Pensionszusage

Bei der Pensionszusage erteilen Sie dem Arbeitnehmer oder sich selbst als Gesellschafter-Geschäftsführer eine Zusage auf eine Leistung der betrieblichen Altersvorsorge. Um die zugesagte Leistung abzusichern, können Sie eine Rückdeckungsversicherung bei einem Versicherer abschließen.

Vorteile: Die Pensionszusage ermöglicht eine unbeschränkte Leistungshöhe. Die Beiträge zur Rückdeckungsversicherung sind als Betriebsausgaben abziehbar. Die Pensionsrückstellungen reduzieren den Gewinn, wodurch Sie Steuern sparen können. Daraus können sich Liquiditätsvorteile ergeben.

Sie benötigen englischsprachige Unterlagen?

Wenn internationale Entscheider ihren Mitarbeitern in Deutschland ein passendes Vorsorgekonzept anbieten wollen, stehen sie vor einer besonders großen Herausforderung: Sie kennen die Funktionsweise der betrieblichen Altersvorsorge in Deutschland nicht, müssen diese aber bedarfsgerecht und rechtssicher im Unternehmen verankern.

Wir helfen Ihnen durch den bAV-Dschungel

Sie benötigen Unterstützung bei der Einrichtung Ihrer betrieblichen Altersvorsorge? Sie haben schon eine in Ihrem Unternehmen und möchten wissen, ob diese den aktuellen gesetzlichen Vorgaben entspricht?

Rund um Vorsorge

Ich möchte mich absichern

mehr dazu
Rund um Betriebsrente

Ich möchte meine Mitarbeiter absichern

mehr dazu
Rund um Risikoschutz

Ich möchte meine Firma absichern

mehr dazu